Signet Noezz

Kirche lebt! Ein kurzer Bericht aus Tröglitz

Geschrieben von Matthias Keilholz am 2. Mai 2020

(von Barbara Schütze, Tröglitz)

Das Coronavirus hatte auch in Tröglitz manches lahmgelegt. Plötzlich war alles anders. Keine Gottesdienste mehr, auch keine Zusammenkünfte jeglicher Art in den Kirchen und Gemeinderäumen. Das war für alle eine Umstellung. Trotzdem ging es fürsorglich und tröstlich weiter.

Die Verantwortlichen der Kirchengemeinden hatten sich etwas besonderes einfallen lassen. Denn ab dem 14. März erhielten jeden Sonntag und in der Karwoche täglich die Gemeindeglieder Gottes Wort in Form von Hausandachten in die Briefkästen gelegt. Am Karfreitag und Ostersonntag waren die Kirchen von 9 bis 12 Uhr geöffnet. Diese Gelegenheit konnte jeder in Anspruch nehmen. Nach langer Zeit wieder einmal in der Kirche sitzen, ein stilles Gebet sprechen und die Ausschmückung bewundern war wohltuend. Wenn auch weit auseinander gesessen wurde, konnten wir uns doch wiedersehen und ein paar Worte wechseln. In dieser Zeit hatten sich die Gemeindeglieder untereinander angerufen und nach Ergehen und Wohlbefinden gefragt. Hifle wurde vom Team aus dem Mehrgenerationenhof angeboten. Sie hatten sich eine schöne Geschenkidee einfallen lassen. Auch von der Landeskirchlichen Gemeinschaft kamen aufmunternde Worte.
Ein Dank geht an alle, die das Gemeindeleben aufrecht erhielten.

Rückblick

Gott ist mehr

6.6.2020 | Matthias Keilholz

Der Geist weht durch unsere Region

6.6.2020 | Friederike Rohr

Dem Himmel so nah …

31.5.2020 | Friederike Rohr

Die Trampeli-Orgel in Theißen

17.5.2020 | Matthias Keilholz

Kirche lebt! Ein kurzer Bericht aus Tröglitz

2.5.2020 | Matthias Keilholz

Ein Seniorennachmittag für Zuhause

2.5.2020 | Matthias Keilholz

Ostern im NöZZ I

12.4.2020 | Matthias Keilholz

Ein Kreuzweg in Bildern

29.3.2020 | Matthias Keilholz

Glocken-Spiel im Turm

25.3.2020 | Matthias Keilholz

Glocken-Spiel

23.3.2020 | Matthias Keilholz