Signet Noezz

Wenn die Freundlichkeit durch die Straßen geht

Geschrieben von Matthias Keilholz am 2. November 2019

Ein Gedanke, ins Herz gepflanzt, prägte den Festgottesdienst zum Reformationstag 2019 in der Michaeliskirche in Zeitz. Die Regionen Zeitz und Nördliches Zeitz hatten zu diesem gemeinsamen Auftakt eingeladen und viele aus den beiden Bereichen waren gekommen, um miteinander zu feiern.
Orgelspiel und der Kammerchor unter Leitung von Kantorin Johanna Schulze stimmten in den Gottesdienst ein: „Die güldne Sonne voll Freud und Wonne“ die klang nicht nur strahlend durch die Kirche, sie schien auch durch die bunten Fenster und tauchte alles in ein festlich-buntes Licht.
Als Festredner war Propst a. D. Martin Herche (von 2001 bis 2010 in der Propstei Halle-Naumburg) gekommen. Im Mittelpunkt seiner Predigt stand die Bergpredigt mit ihren herausfordernden Zusagen Jesu.

Rückblick

So viel an euch liegt

5.7.2020 | Matthias Keilholz

Abendfrieden für jedermann

3.7.2020 | Matthias Keilholz

Gott ist mehr

6.6.2020 | Matthias Keilholz

Der Geist weht durch unsere Region

6.6.2020 | Friederike Rohr

Dem Himmel so nah …

31.5.2020 | Friederike Rohr

Die Trampeli-Orgel in Theißen

17.5.2020 | Matthias Keilholz

Kirche lebt! Ein kurzer Bericht aus Tröglitz

2.5.2020 | Matthias Keilholz

Ein Seniorennachmittag für Zuhause

2.5.2020 | Matthias Keilholz

Ostern im NöZZ I

12.4.2020 | Matthias Keilholz

Ein Kreuzweg in Bildern

29.3.2020 | Matthias Keilholz