Ein feste Burg

Am 30. Oktober hatte das NöZZ zur musikalischen Abendandacht in die Kirche in Rehmsdorf eingeladen. Am Vorabend des Reformationsfestes drehte sich alles um Mut, Vertrauen und klare Worte. Und ein wunderbares Gleichnis für Gottes Blick: Sogar die Haare auf dem Haupt seiner Menschen hat er gezählt – vermutlich auch alle Sommersprossen, Sorgen- und Lachfalten. Weil jeder Mensch ihm am Herzen liegt. Ermutigend, auch in schwierigen Zeiten getragen zu sein.

Teilen:

Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp
Share on email
Share on xing
Share on linkedin
Skip to content