Signet Noezz

Gleinaer Zeitzeichen erschallen wieder

Geschrieben von Matthias Keilholz am 14. Oktober 2018

Am 14. Oktober feierten die Gleinaer mit zahlreichen Gästen einen Festgottesdienst. Sie hatten einen guten Grund: Kurz zuvor war die Sanierung des Glockenstuhls abgeschlossen worden. Der alte Glockenstuhl war in die Jahre gekommen und konnte die Last der schlagenden und schwingenden Glocken nicht mehr abfangen. Mit der Unterstützung von Fördermittelgebern und Spendern war es möglich geworden, einen neuen Glockenstuhl durch die Firma Ruft (Ebenheim bei Eisenach) aufbauen zu lassen. Nun können alle drei Glocken wieder läuten, zu Gottesdiensten einladen und die Zeit ansagen.
Zeichen der Zeit erkennen und auf Zeitzeichen hören – das war Thema der Predigt von Pfarrer Keilholz zu einem der bekanntesten Zeit-Texte der Bibel: „Alles hat seine Zeit“ (Prediger 3). Festlich gestaltet wurde der Gottesdienst auch durch den Zeitzer Posaunenchor, an diesem Tag ein Trio mit Pauken, sowie dem Organisten Peter Scholle.
Im Anschluss an den Festgottesdienst war Gelegenheit, das neue „Zuhause“ der Glocken zu besichtigen, auch die Wandmalerein in der Apsis anzuschauen. Und natürlich war für das leibliche Wohl mit Kaffee und Kuchen und Rostern gesorgt. Dabei wurde das eine oder andere Detail der Sanierung eifrig besprochen. In Gleina läutet es wieder. Hören Sie doch einmal hin!

Rückblick

Gott ist mehr

6.6.2020 | Matthias Keilholz

Der Geist weht durch unsere Region

6.6.2020 | Friederike Rohr

Dem Himmel so nah …

31.5.2020 | Friederike Rohr

Die Trampeli-Orgel in Theißen

17.5.2020 | Matthias Keilholz

Kirche lebt! Ein kurzer Bericht aus Tröglitz

2.5.2020 | Matthias Keilholz

Ein Seniorennachmittag für Zuhause

2.5.2020 | Matthias Keilholz

Ostern im NöZZ I

12.4.2020 | Matthias Keilholz

Ein Kreuzweg in Bildern

29.3.2020 | Matthias Keilholz

Glocken-Spiel im Turm

25.3.2020 | Matthias Keilholz

Glocken-Spiel

23.3.2020 | Matthias Keilholz