Gemeindebrief “NÖZZLICHT”

Das “NÖZZLICHT” ist der Gemeindebrief in der Region Nördliches Zeitz. Mit einer Auflage von 2020 Exemplaren erreicht die Broschüre alle evangelischen Kirchenmitglieder in der Region. Der Gemeindebrief entsteht dank vieler haupt- und ehrenamtlichen Mitarbeiter. Die Gesamtverantwortung liegt vertretungsweise bei Matthias Keilholz.

Aktuelle Ausgabe

 

 

Zurückliegende Ausgaben

Wie entsteht ein Gemeindebrief?

Für die Entstehung des Gemeindebriefs “NÖZZLICHT” arbeiten haupt- und ehrenamtliche Mitarbeiter zusammen. Pfarrer und Gemeindepädagogen stellen Termine und Hintergrundinfos zur Verfügung. Die ehrenamtlichen Mitarbeiter aus Theißen, Hohenmölsen, Teuchern, Kistritz, Görschen, Stößen oder Langendorf schreiben Texte für den Veranstaltungsrückblick. In der Redaktionssitzung im Vormonat des Erscheinungstermins werden alle Informationen zusammengefasst. Es entsteht ein Konzept, dass von Daniel Thieme, dem Öffentlichkeitsmitarbeiter, in das vorgegebene Layout eingepasst wird. Zuletzt geht der Gemeindebrief in den Druck und wird anschließend von vielen Helfern verteilt.

Einsendungen

Haben Sie in Ihrer Kirchengemeinde eine Veranstaltung organisiert, über die im Gemeindebrief berichtet werden sollte? Wollen Sie sich über den Stand oder Abschluss einer Sanierung informieren?

Im Nözzlicht ist Platz für Ihre Rückblicke aus dem Gemeindeleben.

Schreiben Sie an m.keilholz@noezz.de. Wir freuen uns über spannende Rückblicke.

Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Search in content

Kollekte für die eigene Gemeinde

Wer die Verteilung der Hausandachten (pro Gemeinde/Kirchspiel sind das 30 bis 100 gedruckte Andachten pro Woche!) finanziell unterstützen möchte, kann das mit einer Spende entweder direkt an die eigene Gemeinde tun (Gemeindebüro, Überweisung) oder mit einer Überweisung an den Regionalfonds des Nördlichen Zeitz:

Empfänger: Ev. Kirchenkreis Naumburg-Zeitz
IBAN: DE02 5206 0410 0008 0014 99
BIC: GENODEF1EK1
Verwendungszweck: RT 6118/10 Hausandacht
Skip to content