Gospel mit und ohne Worte

Drei Tage vor Weihnachten begeisterten die Gospelmusiker Helmut Jost and friends zusammen mit dem spanischen Pantomimen Carlos Martínez die gut 200 Besucher in der Michaelskirche in Zeitz mit ihrer so unterschiedlichen Kunst.

 Vier Frauen und drei Männer, allesamt mit ausgebildeten Stimmen von gewaltiger Ausdruckskraft begabt, lassen Gospels und Klassiker der Weihnachtszeit erklingen. Und die Interpretationen von Paul Gerhardts altem Weihnachtslied „Ich steh an deiner Krippe hier“ über Händels „Joy to the world“ bis zu „Go tell it on the mountains“ jagen einem immer wieder eine wohlige Gänsehaut über den Rücken. Ihr großartiger Gesang wird unterbrochen durch Momente völliger Stille, wenn Carlos Martínez ohne Worte Geschichten erzählt, die nachdenklich stimmen, zum Lachen einladen und immer wieder überraschen. Die Zuschauer sehen einen Menschen, gefangen im gläsernen Käfig und befreit durch ein neues Herz. Sie lachen über die Streiche eines Lausbuben und den gefräßigen Freund einer – sicherlich weihnachtlich gefüllten – Pralinenschachtel. Die Zeit vergeht wie im Flug, und die durch anhaltenden Applaus erbetenen Zugaben hätten an Zahl auch noch mehr sein können.

Eine Einstimmung auf Weihnachten, die der Begegnung mit dem Geschehen in der stillen und heiligen Nacht ganz neue Zugänge eröffnet hat und dazu einlädt, die gute Nachricht – eben Gospel – wieder zu entdecken und auch im nicht Sichtbaren das Wunder zu entdecken: Gott ist da bei seinen Menschen.

(Text: Matthias Keilholz)

Teilen:

Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp
Share on email
Share on xing
Share on linkedin
Skip to content