Das wahre Licht scheint jetzt

„Die Finsternis vergeht, und das wahre Licht scheint jetzt”, schreibt der Apostel Johannes in seinem ersten Brief (1. Johannes 2, 8). Das Bibelwort überschreibt das Epiphaniasfest. In den Kirchen wird an diesem Tag besonders an die Geschichte mit den Heiligen Drei Königen gedacht (Matthäus 2,1-12).

Ob’s drei waren, ob sie königlich auftraten oder zu den besonders Gelehrten zählten, wer weiß das genau. Männer voller Weisheit und Ansehen kommen und beugen sich vor einem Kind in einem Stall in einer Krippe. Denn der dort liegt, Jesus, ist Gottes Sohn.

Impulse und Musik zum Anhören mit:
Beate Jagusch (Gemeindepädagogin in der Region Zeitz)
Matthias Keilholz (Pfarrer in der Region Nördliches Zeitz)
Andrea Lippold-Horejsek (Ord. Gemeindepädagogin in der Region Zeitz)
Friederike Rohr (Ord. Gemeindepädagogin in der Region Nördliches Zeitz)
Johanna Schulze (Kantorin in den Regionen Zeitz und Nördliches Zeitz)

Die Andacht dauert ca. 22 Minuten.
Zum Anhören einfach auf das Coverfoto klicken.

Teilen:

Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp
Share on email
Share on xing
Share on linkedin
Skip to content