Signet Noezz

Regionen auf großer Fahrt

Geschrieben von Matthias Keilholz am 27. Oktober 2018

Auch wenn es ein eher trockener Sommer war – die Regionen Zeitz und Nördliches Zeitz begaben sich am 26. Oktober auf große (See)Fahrt. Zum Ehrenamtlichendankeschön hatten die Mitarbeitenden – Gemeindepädagogen, Kantorin und Pfarrer – ins Evangelische Gemeindezentrum Luckenau eingeladen. Als Motto stand über dem Abend: „Ein Schiff, das sich Gemeinde nennt“. Michael Röpke, 2. Stellvertreter der Superintendentin des Kirchenkreises Naumburg-Zeitz, nahm in seiner Andacht die gut 100 Gäste mit auf das Gemeindeschiff, das dann gut unterwegs ist, wenn die ganze Mannschaft, jeder mit seinen Gaben und Aufgaben, zusammenwirkt, ein klares Ziel hat und sich getragen weiß von dem einen Herrn Jesus Christus.
Die Mitarbeitenden der Regionen hatten allerhand Kurzweiliges vorbereitet vom Shanty bis zum Posaunenquartett und von witzigen Geschichten bis zum Knüpfen eines großen Netzes.
Besonderheit des Abends: Dieses Jahr waren vor allem alle diejenigen eingeladen, die sich in den Gemeinden musikalisch engagieren – in den Gemeinde- und Gospelchören, in der Kantorei und dem Kammerchor, als Bläser, Gitarrenworkshopleiter, Bandmitglieder oder Organisten. Diesem hochmusikalischen Publikum geschuldet wurden die einzelnen Programmpunkte nicht nur angesagt, sondern durch ein eigens gedichtetes Moderationslied musikalisch eingeleitet.
Mit Abendlied und Segenswort endete die Fahrt nach rund drei Stunden. Ihre Fortsetzung findet sie nun wieder auf den einzelnen Gemeindeschiffen der Regionen.

 

Moderationslied

  1. Einer Seefahrt froh Gelingen, da bedarf es allerlei: Frohsinn und vor allen Dingen, dass der Magen schwindelfrei. Refr: Hollahi, hollaho …
  2. Seid willkomm‘ in dieser Stunde, liebe Leut‘ aus der Region, hier in dieser frohen Runde, da erwarten wir euch schon.
  3. Denn wir woll‘n euch dafür danken, dass mit Stimme, Zeit und Kraft Tag für Tag ihr ohne Wanken in der Kirchgemeinde schafft.
  4. Wir gehen heut‘ auf große Reise durchs Programm mit Festtagsschmaus – lenkt uns dieser Mann, ganz weise – sieht er nicht fantastisch aus?!
  5. Unser Gott mit seinem Segen ist auch heute mit an Bord, weil uns viel daran gelegen, hör‘n wir nun auf Gottes Wort.
  6. Einer Seefahrt froh Gelingen, da bedarf es allerlei: Frohsinn und vor allen Dingen, dass…der…Magen… schwindel…frei.
  7. Denn nun laden wir zum Mahle und wir hoffen, dass es schmeckt. Draußen vor dem großen Saale sind die Tische schon gedeckt.
  8. Und gestärkt an Leib und Seelen geht‘s nun volle Kraft voran. Denn Kultur darf hier nicht fehlen, deshalb singen wir sodann.
  9. Unser Schiff ist nun im Hafen, hoffen es hat Spaß gemacht. Doch bevor jetzt alle schlafen, wünschen wir ‘ne gute Nacht!
  10. Gottes Segen lasst uns trauen jeden Tag mit Kraft und Mut, weiterhin am Himmel bauen, denn das tut den Menschen gut.

(Nach der Weise „Eine Seefahrt, die ist lustig“)

Rückblick

Heimspiel für Celebrate

10.11.2018 | Matthias Keilholz

Reformation beginnt auf dem Dach

31.10.2018 | Matthias Keilholz

Regionen auf großer Fahrt

27.10.2018 | Matthias Keilholz

Willkommen in der neuen alten Stelle

22.10.2018 | Matthias Keilholz

Gospeln mit Bartholomäus

21.10.2018 | Matthias Keilholz

Gleinaer Zeitzeichen erschallen wieder

14.10.2018 | Matthias Keilholz

Hausmusiktag in Wählitz

30.9.2018 | Matthias Keilholz

Gut vorbereitet auf Weihnachten

25.9.2018 | Matthias Keilholz

Vielfalt verbindet

23.9.2018 | Matthias Keilholz

Internationales Friedensgebet in Kistritz

21.9.2018 | Matthias Keilholz