What a wonder

An einem wunderbaren Abend im 2. Advent besuchten sechs junge Sängerinnen und Sänger, das Ensemble voicemade aus Leipzig, die Stadtkirche in Hohenmölsen. Gemeinsam mit Friederike Rohr gestalteten sie eine abendliche Andacht.

„What a wonder“ – „Welch ein Wunder“, so heißt es in der Adventszeit in Erwartung der Weihnachtszeit. Erwarten wir überhaupt noch Wunder? Oder ist die Wundertüte ist schon leer? Sind wir vielleicht schon ganz abgeklärt?

Wunder sind nicht übersinnlich – wie sonst sollten wir Gottes Wunder erkennen, als mit unseren Sinnen?
Wunder sind nicht übernatürlich – wie sonst sollten wir Gottes Wunder wahrnehmen, als in Gottes Schöpfung?
Wunder sind nicht bestellbar, nicht kopierbar – sie sind einmalig.

Klänge können unser Herz in Höhen schwingen lassen, alte und neue Lieder erzählen uns vom Wunder der Weihnacht und Hoffnungen. So sind wir auch in diesem Advent eingeladen, so manches Wunder zu erwarten.

 

Teilen:

Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp
Share on email
Share on xing
Share on linkedin

Rückblick

Skip to content