Signet Noezz

Wünsch dir was

Geschrieben von Matthias Keilholz am 9. März 2018

„Wünsch dir was!“ – so hieß es beim Familiennachmittag am 9. März im evangelischen Gemeindezentrum in Luckenau. 34 Kinder, Mütter und Großmütter hatten sich von den Gemeindepädagogen Katrin Lange und Georg Frick zu einem bunten Programm einladen lassen, in dem es um Hände ging.
Bei Liedern und Spielen entdeckten die Teilnehmenden allerhand Geheimnisvolles um Finger und Hände und hörten die Geschichte eines Mannes, der seine Hand überhaupt nicht mehr bewegen konnte und durch Jesus neue Kraft in seine Finger bekam. Nach Kaffee, Tee und leckerem Kuchen trat die Kindertheatergruppe Karabambini auf mit ihrer Geschichte von „Aladin und die Wunderlampe“ und begeisterten die rund 60 Zuschauer. Extra zum Theater war noch so mancher angereist. Mit dem gemeinsamen Abendessen ging ein schöner Familiennachmittag dann zu Ende.

Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterShare on LinkedIn

Rückblick

Singet und spielet dem Herrn

21.5.2018 | Matthias Keilholz

Drei Tage unterwegs in Surinam

12.4.2018 | Daniel Thieme

#beimir – Ökumenischer Kreuzweg im NöZZ

25.3.2018 | Matthias Keilholz

Eine Region wird aus der Taufe gehoben

19.3.2018 | Daniel Thieme

Sie ist da – die Zeitzer Kantorin

18.3.2018 | Matthias Keilholz

Wünsch dir was

9.3.2018 | Matthias Keilholz

„Dein Haar ist wie eine Herde Ziegen“ – Ach wirklich?

22.2.2018 | Daniel Thieme

Faschingsparty für Krippenspieler

23.1.2018 | Daniel Thieme

Profener Weihnachtsgeschenk

8.1.2018 | Daniel Thieme

In Görschen pfeift es wieder

7.1.2018 | Matthias Keilholz